Jedermann-Coach Johannes Fröhlinger: Eine gelungene Tour, auch dank GYMPER!

Die Teilnehmer der Jedermann Tour beim Zieleinlauf unter dem GYMPER Logo.

Ex-Profiradsportler Johannes Fröhlinger zieht ein kaum zu toppendes Fazit: „Mein Einsatz bei der diesjährigen Deutschland Tour war das pure Vergnügen.“ Denn bei der Jedermann Tour, deren 2400 Teilnehmer der 36-Jährige betreute, lief alles super. Selbst Petrus half diesmal als Radsport-Fan mit. Im Hauptfeld der Weltklasse-Profis gab es wiederum so viel Spektakel, dass Fröhlinger einfach nur mit der Zunge schnalzen konnte. „Da war alles dabei. Eine absolut gelungene Werbung für unseren Sport. Dazu endlich wieder mit Fans an der Strecke – allein das schon war wie vorgezogene Weihnachten.“

Der Reihe nach:

Johannes Fröhlinger über die Deutschland Tour: „Die Veranstalter dürfen mit dem Verlauf des Rennes auf den vier Etappen hochzufrieden sein. Und natürlich auch damit, dass mit Nils Politt ein deutscher Teilnehmer den Gesamtsieg geholt hat. Ich als Beobachter habe die Abwechslung auf den Etappen sowie die enge Entscheidung in der Gesamtwertung genossen.“

„Es war alles dabei: Von Ausreißern, die eingefangen wurden, über Politts Alleinfahrt zum Sieg in Erlangen bis hin zur erneuten Spurtentscheidung in Nürnberg, aber in einer kleinen Gruppe. Über den Sieger haben wir schon gesprochen, klasse, dass Nils erstmals eine Rundfahrt gewonnen hat. Es werden noch weitere derartige Erfolge dazu kommen, da lehne ich mich mal aus dem Sattel.“

Großer Respekt vor dem Comeback-Kampf der Tour-Legende Chris Froome

„Insgesamt haben die Zuschauer ein Weltklasse-Feld mit Weltklasse-Sport erlebt. Ich glaube, dass es auch ans Fan-Herz geht, eine Legende wie den vierfachen Tour-de-France-Sieger Chris Froome live zu erleben. Seit zwei Jahren, seit seiner schweren Verletzung, kämpft er darum, seine alte Klasse wieder zu erreichen. Für ihn war die Deutschland Tour Kilometerschrubben. Da schaue ich völlig unabhängig von der Platzierung mit großem Respekt hin!“

Johannes Fröhlinger über die Jedermann Tour: „Das Ganze war auf den beiden Strecken ein richtiger Spaß. Wenn du früh aufwachst und der vorhergesagte Regen gar nicht fällt, dann hebt das einfach die Laune auf ein sehr zufriedenes Level. Genau so war es: Am Start haben alle gelacht. Es gab sogar ein paar Witze über den Wetterbericht – dann ging’s los.“

„Ich bin die lange Strecke mitgefahren, die 108 Kilometer von Erlangen durch die Fränkische Schweiz zum Ziel in Nürnberg. Ich war anfangs mitten im Feld, habe ein bisschen aufgepasst, dass alles geordnet in Schwung kommt. Erst danach habe mich dann nach vorne orientiert. Ganz klar: Da waren wirklich sehr gute Radfahrer unterwegs. Es ging vom Tempo her absolut zur Sache, aber alles auf faire und rücksichtsvolle Art und Weise. Was ich an diesem Tag erlebt habe, war eine Werbung für jede Jedermann-Veranstaltung.“

„Der Höhepunkt war natürlich dann die Zielankunft vor einer wirklich großen Zuschauermenge in Nürnberg mitten in der Altstadt. Für jeden, der dort über den Zielstrich gefahren ist, war es ein Gänsehautgefühl. So soll das auch sein.”

Der Ex-Profi über GYMPER: Danke fürs pushen und wachhalten!

Johannes Fröhlinger über die GYMPER-Produkte – drei Beutel EAA+ Power Drink und ein Beutel EAA Carbo Refresher Drink – im Jedermann-Starterbeutel: (lacht) „Diesen Werbeblock mache ich sehr gerne. Die GYMPER-EAA+ Drinks mit Taurin und Koffein waren genau das Richtige für mich. Die Nächte werden schon sehr kurz während so einer Deutschland Tour – aber dann habe ich mir einen Beutel genommen, angerührt und zusammen mit den Aminosäuren auch Energie aufgetankt. Danke fürs pushen und wachhalten!

“Und auch beim EAA Carbo Refresher für eine schnellere Regeneration nach intensiver Belastung habe ich nur gutes Feedback bekommen. Ich selbst habe ihn nicht ausprobiert, weil ich bei 108 Kilometern nicht in den Grenzbereich komme. Das wird aber definitiv noch beim nächsten harten Training nachgeholt.“

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Hast Du Feedback oder Vorschläge zur Verbesserung dieser Seite?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.